Kryptobörse Bybit gewinnt an Dominanz

Kryptobörse Bybit gewinnt an Dominanz


Ein zusammenfassender wöchentlicher Rückblick auf die Geschehnisse an den Krypto-Märkten mit Fokus auf Trendsektoren, Liquidität, Volatilität, Spreads und mehr in Zusammenarbeit mit Marktdatenanbieter Kaiko.

Bitcoin setzte seinen Abwärtstrend in der vergangenen Woche fort und fiel dabei zum ersten Mal seit Mitte Mai unter 64’000 USD. Weitere Nachrichten: Die SEC hat ihre Ermittlungen gegen Ethereum 2.0 und Consensys eingestellt, die Layer-2-Blockchain ZKSync hat ihren ZK-Token auf den Markt gebracht und Tether hat einen neuen synthetischen Dollar auf den Markt gebracht, der mit Gold unterlegt ist. Diese Woche erkunden wir:

Die Gewinner und Verlierer der RallyeDer ZK-AirdropDie schwindende Wochenendliquidität von Bitcoin

Bybits Vorstoss zur Dominanz

Die Einführung von Bitcoin-Spot-ETFs in den USA hat das weltweite Krypto-Handelsvolumen erheblich gesteigert. Allerdings haben nicht alle Börsen gleichermaßen von der Rallye profitiert, die im Oktober begann. Eine Börse hat bei weitem am meisten zugelegt: Bybit. Seit Oktober ist der Marktanteil der Börse von 8% auf 16% gestiegen und hat damit Coinbase im März überholt. Bybit ist nun die zweitgrösste Börse nach Binance. Trotz der verbesserten Einnahmen und Gewinne ist der weltweite Marktanteil von Coinbase im gleichen Zeitraum nur geringfügig um 1% gestiegen.

Phemex
Marktanteile nach Volumen / Source: Kaiko

Noch überraschender ist, dass trotz der Einigung von Binance mit den US-Regulierungsbehörden Ende 2023, die möglicherweise die regulatorischen Risiken verringert, die Dominanz der Börse weiter erodiert ist und seit Oktober von 60% auf 54% zurückgegangen ist. Upbit und kleinere Offshore-Märkte haben ebenfalls einen Rückgang zu verzeichnen. Was also treibt das Volumen von Bybit an? Eine Erklärung könnten die wettbewerbsfähigen Gebühren sein, welche zu den niedrigsten in der Branche gehören.

CEX trading fees

Aber auch andere Offshore-Börsen wie Binance und OKX bieten niedrige Gebühren an, und viele Börsen haben laufende Null-Gebühren-Aktionen und Belohnungskampagnen. Bybit hat im Februar 2023 den gebührenfreien Handel mit USDC eingeführt, während Binance im vergangenen Jahr TUSD und FDUSD gefördert hat. Dies deutet darauf hin, dass niedrige Gebühren zwar zu Bybits Wettbewerbsvorteil beitragen, aber nicht der einzige Grund für seinen Aufstieg sind.

Eine Analyse des Spot-Handelsvolumens nach Vermögenswerten zeigt, dass der Anstieg des Volumens auf Bybit sowohl von BTC als auch von ETH angetrieben wurde, deren Marktanteil seit dem letzten Jahr von 17% auf 53% gestiegen ist.

bybit market share

Im Gegensatz dazu hat Binance einen stärkeren Anstieg des Altcoin-Volumens verzeichnet, während der Anteil des aus BTC und ETH stammenden Volumens in diesem Jahr auf 43% gesunken ist, verglichen mit 59% vor einem Jahr. Das Altcoin-Volumen wird in der Regel stärker von Schwankungen der Risikostimmung beeinflusst und neigt in Bärenmärkten zu einem stärkeren Rückgang.

Der wachsende Spotmarktanteil von Bybit wurde auch durch sein schnell wachsendes Derivateangebot unterstützt. Im Jahr 2023 festigte Bybit seinen Platz als zweitgrösster Derivatemarkt nach Binance.

BTC perpetual futures open interest

Während der Marktanteil des Open Interest seit Oktober unverändert geblieben ist, verzeichnete Bybit in der ersten Hälfte des Jahres 2023 ein deutliches Wachstum. Dies könnte darauf hindeuten, dass die Börse von den regulatorischen Problemen von Binance profitiert hat. Im Gegensatz dazu ist der Marktanteil von OKX von 25% Anfang 2023 auf 15% gesunken.

ZK sinkt nach Airdrop

Letzte Woche verteilte ZKsync 3.6 Mio. ZK-Token über einen Airdrop an frühe Nutzer des Protokolls. Normalerweise steigen die Preise von Token nach einem Airdrop sprunghaft an, gefolgt von einem starken Rückgang, wenn die Empfänger ihre neu erworbenen Token verkaufen. Das Preisdiagramm für ZK-Tokens hat jedoch eine ziemlich seltsame Form angenommen, was darauf hindeutet, dass hinter der Geschichte mehr steckt als nur ein typischer Ausverkauf nach dem Airdrop.

zk price action post airdrop

Begrenzte Liquidität kann die Volatilität neuer Token verschärfen, wie bei den ZK-Tokens zu sehen war. Nach dem Start auf Binance, Bybit und KuCoin war die Liquidität von ZK anfangs extrem begrenzt, mit einer Markttiefe von 1%, welche durchgehend unter 1 Mio. USD lag. Die Markttiefe misst die Fähigkeit des Marktes, grosse Aufträge aufrechtzuerhalten, ohne den Preis des Vermögenswertes zu beeinträchtigen.

zk market depth

Die geringe Liquidität in den ersten Stunden nach der Notierung des Tokens trug wahrscheinlich zum anfänglichen Anstieg und Absturz des Token-Kurses bei.

Langfristige ETH-Optionshändler bleiben positiv eingestellt

Das Put-Call-Verhältnis für BTC und ETH, welches durch den Vergleich des Put-Handelsvolumens mit dem Call-Volumen berechnet wird, ging im Juni zurück, nachdem es im Mai überwiegend gestiegen war. Ein steigendes Verhältnis wird im Allgemeinen als bärisch angesehen, da es darauf hinweist, dass mehr Puts (bärische Wetten) als Calls (bullische Wetten) gekauft werden. Das BTC-Put-Call-Verhältnis stieg im Mai von 0.2 im April auf über 1, bevor es auf etwa 0.5 fiel. Das ETH-Verhältnis folgte einem ähnlichen Muster, ist aber in den letzten Wochen zurückgegangen, was durch die Hoffnung auf einen börsengehandelten Fonds begünstigt wurde.

BTC and ETH put/call ratio

Trotz des jüngsten Rückgangs des Put-Call-Verhältnisses für ETH scheinen die Händler die langfristigen Aussichten positiv zu beurteilen. Betrachtet man die Volumina nach Ausübungspreisen für die Dezember-Verfalltermine zum Jahresende, so ist ein deutlicher Trend zu beobachten, dass Händler in Calls zu Preisen investieren, die über dem aktuellen Niveau liegen. Dies deutet darauf hin, dass die Händler trotz der zunehmenden kurzfristigen Baisse die langfristigen Aussichten von ETH optimistisch einschätzen.

ETH option volume strike price

Dies könnte auf die verbesserten regulatorischen Aussichten für ETH im letzten Monat zurückzuführen sein. Letzte Woche hat die SEC ihr Verfahren gegen Consensys bezüglich des möglichen Status von ETH als Wertpapier eingestellt.

Lateinamerikanische Händler bevorzugen Stablecoins gegenüber Bitcoin

Trotz des Wertversprechens von Bitcoin als Absicherung gegen eine Währungsabwertung bevorzugen die meisten Nutzer von Kryptowährungen in Lateinamerika Stablecoins. Diese gebundenen Währungen sind aktuell der beliebteste digitale Vermögenswert für den Handel in der Region, ein Trend, welcher sich Anfang 2021 abzeichnete. Den Daten zum Handelsvolumen an den wichtigsten Börsen zufolge betreffen mehr als 40% aller Transaktionen USDT, und fast die Hälfte der auf brasilianische Real (BRL) lautenden Transaktionen betreffen Stablecoins.

market share LATAM by asset

Die Vorliebe für Stablecoins in Lateinamerika könnte durch die Währungsinstabilität und die hohe Inflation in der Region erklärt werden. Um die Gründe für das wachsende Interesse der Lateinamerikaner an Stablecoins besser zu verstehen, lesen Sie den vollständigen Bericht über den Zustand der LATAM-Kryptomärkte.

Die Wochenendliquidität von Bitcoin nimmt weiter ab

Die Einführung von Spot-Bitcoin-ETFs hat die Liquidität von BTC verbessert, wobei die Geld-Brief-Spannen und die Markttiefe Anzeichen einer Verbesserung zeigen. Die Kluft zwischen den Handelsvolumina an Wochenenden und Wochentagen hat sich jedoch weiter vergrössert, wobei der Anteil des Bitcoin-Handelsvolumens an Wochenenden im Jahr 2024 ein Allzeittief von 16% erreichte. Dieser Trend setzt sich seit sechs Jahren fort, wobei der Anteil der an Wochenenden gehandelten BTC von 28% im Jahr 2019 auf 20% im Jahr 2023 gesunken ist. Die Einführung des ETF hat das Missverhältnis noch verschärft, was darauf hindeutet, dass sich der positive Liquiditätsschock hauptsächlich auf die Wochentage konzentriert hat.

BTC weekend volume

Die Diskrepanz zwischen Wochenenden und Wochentagen wird wahrscheinlich bestehen bleiben, da die Market Maker, welche ihre Einnahmen aus grossen Mengen von Geschäften erzielen. Da sie an der Geld-Brief-Spanne verdienen haben sie weniger Anreize, in einem Umfeld mit geringem Volumen Liquidität bereitzustellen. Verschärft wird dieses Problem durch die sich verschlechternde Marktinfrastruktur nach der Bankenkrise im März 2023 und dem Zusammenbruch zweier kryptofreundlicher Banken und ihrer 24/7-Echtzeit-Zahlungsnetzwerke, welche hauptsächlich von Market Makern genutzt werden.

Ist dies das Ende der Börsen-Token?

exchange token trade volume

Das Volumen der Börsentoken ist seit der Hausse im Jahr 2021 um das Vierfache gesunken, von durchschnittlich 20 Mrd. USD pro Woche auf nur noch 5 Mrd. USD im Jahr 2024. Diese Token werden ausgegeben und hauptsächlich an ihren jeweiligen Börsen gehandelt. Durch das Halten und Setzen von Token werden Belohnungen und Gebührenermässigungen freigeschaltet, was das Engagement und die Bindung der Nutzer erhöht.

Ihr Wert und Nutzen sind eng an die emittierende Börse gebunden und spiegeln oft das Börsenvolumen und die regulatorischen Aussichten wider. Eine interessante Ausnahme ist der FTT-Token von FTX, welcher weiterhin an mehreren Börsen gehandelt wird, obwohl er praktisch keinen Nutzen hat.

Trotz des rückläufigen Handelsvolumens hat die Zahl der Börsen, welche ihre Token anbieten, zugenommen. Interessanterweise hat der BNB-Token von Binance, der kürzlich ein Allzeithoch erreichte, eine bemerkenswerte Widerstandsfähigkeit gezeigt, während das Gesamtvolumen der Börsentoken zurückgegangen ist. Sein Marktanteil ist von rund 50% im Jahr 2021 auf satte 94% gestiegen.



Source link

Pin It on Pinterest